Neueste Artikel

Stellantis streicht 1.800 Stellen im kanadischen Montagewerk Windsor

Stellantis' Versuch, die Entlassungen in Windsor mit unerwarteten Problemen der Zulieferung zu erklären, ist ein zynischer Betrug. In Wirklichkeit hat das Management seine Angriffe auf Arbeitsplätze und –Bedingungen mit Hilfe der Gewerkschaften schon lange vor der Fusion von FCA und PSA geplant.

Carl Bronski

Der Klassenkampf und die Ausrottung von Covid-19

Die weltweit zunehmenden Klassenkämpfe zeigen, welche gesellschaftliche Kraft Maßnahmen zur weltweiten Ausrottung des Coronavirus erzwingen kann – die internationale Arbeiterklasse.

Marcus Day

Österreich: Neuer Kanzler, alte Politik

Der Abgrund von Rücksichtslosigkeit, Korruption und Kriminalität, der sich mit der jüngsten Regierungskrise in Wien aufgetan hat, ist symptomatisch für den Zustand der bürgerlichen Demokratie in sämtlichen westlichen Ländern.

Peter Schwarz

Labour-Parteitag: Dank Corbyn laufen die Blairisten Amok

Wes Streeting, der in einigen Kreisen als künftiger Parteichef gehandelt wird, kündigte einen Kampf gegen die „Parteilinke“ an. Doch der „Sieg“ der Blairisten war nur möglich, weil die Corbyn-Fraktion ihnen in keiner Frage entgegengetreten ist.

Chris Marsden

Faktencheck zur Coronavirus-Pandemie

Allein in der letzten Woche wurden in den USA mehr als 620.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und mindestens 10.000 Todesfälle infolge der Covid-19-Pandemie registriert.

Bryan Dyne

150 Jahre seit der Geburt des großen amerikanischen Romanciers Theodore Dreiser

Zum 150. Geburtstag des amerikanischen Romanautors Theodore Dreiser findet man in den deutschen Medien keine Würdigung. Doch seine Bücher über die Brutalität und die sozialen Verwüstungen des Kapitalismus sind gerade heute wieder hochaktuell. Die WSWS veröffentlicht an dieser Stelle einen 1991 entstandenen Artikel mit einer aktualisierten Einleitung.

David Walsh

Ford Saarlouis: Betriebsrat stimmt Belegschaft auf heftige Angriffe ein

Der Betriebsrat versucht die wachsende Wut der Belegschaft aufzufangen und einen wirklichen Kampf zur Verteidigung der Arbeitsplätze zu verhindern. Anders kann man ein aktuelles Brandschreiben des Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Martin Hennig nicht deuten.

Dietmar Gaisenkersting

Gorillas-Rider protestieren gegen rechtswidrige Massenentlassungen

Bei den Entlassungen handelt es sich um einen massiven Angriff auf das Streikrecht, der weit über den Lieferdienst Gorillas hinausreicht. Weltweit holt die herrschende Klasse zu einem Generalangriff auf Arbeitsbedingungen und Löhne aus.

Johannes Stern

1.400 Arbeiter bei Kellogg's schließen sich wachsender Streikwelle an

Das Potenzial ist enorm, um unter den Arbeitern im Rest der Welt nicht nur Unterstützung für den Streik bei Kellogg's zu gewinnen, sondern auch um eine globale Bewegung der Arbeiterklasse gegen Ungleichheit, unmenschliche Arbeitsbedingungen und die Durchseuchungspolitik in der Pandemie aufzubauen.

Tom Hall

Opel Eisenach: Kurzarbeit kündigt endgültige Werksschließung an

Der Stellantis-Konzern hat vor einer Woche mitgeteilt, dass die Produktion am Standort Eisenach bis zum Jahresende eingestellt werde. Die 1.360 Beschäftigten befürchten, dass der jetzige Produktionsstopp die Schließung des Werks einläutet.

Dietmar Gaisenkersting

„Pandora Papers“: Steuerbetrug der globalen Finanzelite

Der Rechercheverbund ICIJ hat „die Finanzgeheimnisse von 35 aktuellen und ehemaligen Staatsoberhäuptern, mehr als 330 Politikern und Beamten in 91 Ländern und Gebieten sowie einer Reihe von Flüchtigen, Betrügern und Mördern aufgedeckt“.

Jacob Crosse

Die New York Times und die Vertuschung des Putschs vom 6. Januar

Es gibt zwei Verschwörungen rund um die Ereignisse des 6. Januar. Die erste war Trumps Komplott, die Verfassung zu stürzen, und die zweite ist das andauernde Bemühen, die Bedeutung des Staatsstreichs zu vertuschen und die Verschwörer vor Strafverfolgung zu schützen.

Andrew Damon

Fünfzehn Jahre seit der Gründung von WikiLeaks

Julian Assange verbringt diesen Jahrestag im Gefängnis, während die Medien die Enthüllungen totschweigen, dass die US-Regierung den WikiLeaks-Gründer ermorden wollte.

Oscar Grenfell

Proteste im polnischen Gesundheitswesen weiten sich aus

Vor vier Wochen protestierten Zehntausende in Warschau gegen die katastrophalen Zustände im Gesundheitssystem. Wie in der Vergangenheit arbeiten die Gewerkschaften auf einen Ausverkauf hin.

Martin Nowak, Clara Weiß

Beteiligt euch am Kampf für die Wiedereinstellung des Londoner Busfahrers David O'Sullivan! Verteidigt die Rechte systemrelevanter Arbeiter während der Corona-Pandemie!

O' Sullivans Kampagne muss zur Speerspitze des Kampfs für eine Politik der Ausrottung von Covid-19 und für den Widerstand gegen die verschärften Angriffe auf die Arbeitsbedingungen, Löhne und Grundrechte der Arbeiterklasse weltweit werden, welche die herrschende Klasse und die unternehmensfreundlichen Gewerkschaften fordern.

Erklärung der Socialist Equality Party und des London Bus Rank-and-File Committee

Lehrer und Pädagogen unterstützen Schulstreik am 1. Oktober

Die Mutter Lisa Diaz hat für den 1. Oktober in Großbritannien zum Schulstreik gegen die Durchseuchungspolitik aufgerufen. Auch in Deutschland erklären sich immer mehr Eltern, Schüler und Lehrer solidarisch mit ihrem Aufruf.

Unsere Reporter

Der Absturz der Linkspartei

Die Linke hat bei der Bundestagswahl eine verheerende Niederlage erlitten. Sie verlor über zwei Millionen Wähler und 30 ihrer 69 Mandate.

Peter Schwarz

Die Bedeutung des Wahlkampfs der SGP

Die Bundestagswahl hat deutlich gemacht, dass nur das unabhängige Eingreifen der Arbeiterklasse der rücksichtslosen Politik der Durchseuchung, des Militarismus und der Ungleichheit ein Ende setzen kann. Die Sozialistische Gleichheitspartei hat den Wahlkampf genutzt, einer solchen Bewegung eine sozialistische Perspektive zu geben.

Christoph Vandreier

Lisa Diaz aus Großbritannien ruft zum Schulstreik am 1. Oktober auf

Die Socialist Equality Party und die World Socialist Web Site rufen die Arbeiterklasse zur größtmöglichen Unterstützung des Vorschlags der britischen Mutter Lisa Diaz auf, am Freitag den 1. Oktober einen Schulstreik zu organisieren.

Chris Marsden, Julie Hyland

Cliff Slaughter: Eine politische Biografie (1928–1963)

Cliff Slaughter starb am 3. Mai 2021 in Leeds (England) im Alter von 92 Jahren. Sein bleibender Beitrag zur Verteidigung des Trotzkismus in den 1960er Jahren steht in tragischem Gegensatz zu dem politischen Opportunismus und der Ablehnung des revolutionären Marxismus, die er später an den Tag legte.

David North
  • Neueste Artikel
  • Monatsarchiv: